ROMOD-Anbindungsmodul

Was ist das ROMOD Anbindungsmodul?

Mit dem ROMOD Anbindungsmodul haben Sie die Möglichkeit,  mit einer GG-COMPACT-Steuerung bis zu 4 ROLAX® Funkmotoren individuell zu betreiben.

Der ROLAX-Rollladen wird bei der Geräteeinrichtung wie ein Standardrollladen eingerichtet.

Die Laufzeit des jeweiligen Rollladens muss entsprechend eingestellt werden.

Am Stecker "ST-EIN“ können bei Bedarf zwei zusätzliche Innentemperatursensoren angeschlossen werden. Gruppenzuordnung und gewünschte Temperaturwerte werden am Bedienteil der GG compact Wintergartensteuerung eingestellt.

ACHTUNG! 

Wird der Handsendeschalter in Verbindung mit dem ROMOD-Anbindungsmodul benutzt, ist die korrekte Funktion des Rollladens im Automatikbetrieb der Steuerung nicht mehr gewährleistet!

Der Antrieb sollte nur über die Bedieneinheit der Steuerung bedient werden.

 

Montageanleitungen

ROMOD-Anbindungsmodul

Das ROMOD-Anbindungsmodul kann unter Putz in einem Verbindungskasten mit den Mindestmaßen H = 50mm / B = 100mm / L = 170mm untergebracht werden oder durch die beiliegenden Tragschienenhalter in einem Verteilerschrank montiert werden.

Das Modul wird durch eine 4adrige abgeschirmte Datenleitung (z.B. LIYCI 4 x 0,34 mm²) am Leistungsteil oder einem Erweiterungsmodul angeschlossen.

Das ROMOD-Anbindungsmodul  wird innerhalb der Steuerung bezüglich Anschluss, Adressierung und Gruppenzuordnung wie ein Erweiterungsmodul behandelt.

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Montageanleitung der GG compact Steuerung (Abschnitt 4.3.2).

Das ROMOD belegt entsprechend der Einstellung des Codierschalters im System die Ausgangsgruppen im Bereich von 9 bis 32. 

Beispiel:
 Codierschaltereinstellung:
 1 = Ausgangsgruppen 9 –12
 2 = Ausgangsgruppen 13- 16
 usw.

Soll der Daten-Bus weitergeführt werden, erfolgt dies ebenfalls durch eine 4adrige abgeschirmte Datenleitung.

Bubendorff® Handsendeschalter

Die Handsendeschalter müssen vor der Installation an uns geschickt werden!

Vor der Montage der Handsendeschalter muss die Inbetriebnahme des Rollladens mit dem Handsender am ausgewählten Montageplatz erfolgen und geprüft werden, ob eine einwandfreie Funkverbindung zwischen Sender und Empfänger gewährleistet ist.

Für jedenanzuschließenden Funkmotor muss vom Anbindungsmodul eine 3adrige Datenleitung (z.B. LIYCI 3 x 0,34 mm²) zu einer Unterputzgerätedose mit einem Durchmesser von 50 mm geführt werden.

Achten Sie darauf, dass die Befestigungslöcher des Handsendeschalters mit den dafür vorgesehenen Befestigungslöchern in der Unterputzgerätedose deckungsgleich sind.

Falls die Unterputzgerätedose an der Wand fixiert wird, ist darauf zu achten, dass die Dose genau waagerecht montiert ist, da sonst der Handsendeschalter nicht gerade montiert werden kann.

Die Datenleitung zwischen ROMOD und dem an der Wand befestigten Handsender wird wie unten abgebildet angeschlossen.

 

Dieser Anschlussplan gilt für Handsendeschalter, die nach dem 03.03.2008 ausgeliefert wurden!

Giretti Electronic   |   Achauerstr. 8   |   D-78647 Trossingen
Tel. +49 (0)7425 31700   |   Fax +49 (0)7425 31702   |   info@giretti.de